Wow, was für eine Woche! Es ist so viel los bei Abenteuer Küche!

Zum einen werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus ;-), Abenteuer Küche wird zwei Jahre alt und das muss gefeiert werden.

Zum anderen wollen Emma, Robert und Luisa diese Woche wieder live backen: Bananen Muffins soll es geben. Das Rezept findest du am Ende des Blogartikels.

Außerdem gibt es ein neues Video und die dazu passende Podcastfolge. Ja, Podcastfolge. Nach langer, langer Pause geht es mit meinem Podcast Zuckerfrei leben weiter. 

 

Zuckerfreies Koch-Vorlese-Buch

85 leckere, einfache, veggie Rezepte begleitet von den Geschichten mit Emma und Robert.

Prinzessin Luisa mag kein Gemüse. Die Piraten sind wenig begeistert darüber von einem Mädchen bekocht zu werden. Das ist jedoch für Emma und Robert kein Problem!

Beikost-Buch

Luisa bekommt eine kleine Schwester und ist erst gar nicht glücklich. Wie so oft ist Robert ihr Fels in der Brandung. Gemeinsam stürzen sie sich in das Abenteuer Babybeikost. Luisa wird Profi und entwickelt nicht nur 12 saisonale Babybreie, sondern auch noch 15 Rezepte für den Familientisch.

Es begann mit einer Packung Nasenspray…

Mitte 2020 war ich verzweifelt. Was zu meinem besten Jahr werden sollte, hatte sich innerhalb von weniger Wochen zum schlimmsten entwickelt. Was dann passierte, was das mit deiner Küche zu tun hat und das erfährst du im Video oder in der neuen Podcastfolge. Den Podcast findest du bei Apple Podcasts oder auf Spotify.

 

 

Basis Muffin-Rezept

Du brauchst für ca. 12 Muffins

  • 3 Bananen (reife, ca. 300g) oder 300g Apfelmus ohne Zucker
  • 200 g Vollkornmehl oder Type1050
  • 125 g Rapsöl oder flüssige Butter
  • 1 TL Backpulver (gestrichen)
  • 1 TL Natron (gestrichen)
  • 1/2 TL Vanille (gemahlen, optional)

 

Zubereitung der Muffins

  • Ofen auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Bananen pürieren, entfällt bei Apfelmus und mit allen anderen Zutaten vermischen.
  • Muffinblech mit Förmchen füllen oder gut einfetten.
  • Ca. 20-25 Minuten backen
  • FERTIG!

 Tipp: Zu den Muffins passen auch gut Rosinen und Schokonibs. Einfach gewünschte Menge mit in den Teig geben.

 

Viel Spaß und guten Hunger!

Schreib mir doch mal in die Kommentare, wie die Muffins bei dir angekommen sind.

Deine