Heute zeige ich Dir meine liebsten zuckerfreien Kekse. Meine Kinder lieben sie und so schnell, kann ich ja gar nicht gucken, wie die verschwinden. Sie sind die ideale Zwischenmahlzeit und können auch super in der Schule oder im Kindergarten als Pausenbrot mitgegeben werden.

Ich versuche Zucker zu meiden, wo immer es geht. Deshalb habe ich angefangen ihn auszutauschen und zu ersetzen. Diese Kekse sind super lecker geworden, ich konnte es selbst kaum glauben. Meine Jüngste hat sie sich direkt in ihre Brotbox geschaufelt, denn Kekse in der Lunchbox gibt es bei mir eigentlich nicht :-).

Viel Spaß mit diesen super-easy Haferflocken-Keksen. Mit denen macht zuckerfrei richtig Spass!

 

Zuckerfreie Kekse für Essanfänger

Einfache Haferkekse

Für die ganz einfache Version brauchst du nichts weiter als:

  • 2 kl. Bananen püriert
  • 200g Haferflocken

Die oben genannte Version ist super für „Essanfänger“ oder wenn du mal nichts im Haus hast und innerhalb von 30 Minuten Kekse auf den Tisch müssen. Wenn es ein bißchen mehr sein darf, dann empfehle ich dir dieses Rezept.

Haferkekse de luxe

Du brauchst für ca. 25 Kekse:

  • 30g Amaranth, gepoppt
  • 10g Leinsamen oder Chiasamen
  • 150g Haferflocken
  • 50g Rosinen
  • 2 kl. Bananen püriert, ca. 240g

Zubereitung der Kekse ohne Zucker

  • Ofen auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Bananen pürieren und mit allen anderen Zutaten vermischen.
  • mit Hilfe von 2 kleinen Löffeln als Häufchen aufs Backblech setzen.
  • Ca. 10-15 Minuten backen
  • FERTIG!

Hier das Rezept zum Ausdrucken: haferkekse-ohne-zucker,

Viel Spass und Guten Hunger! Schreib mir doch mal in die Kommentare, wie schnell die Kekse bei Euch überlebt haben und wie sie bei den Kids und Dir ankommen.

Deine